Unter diesem Markennamen fassen wir unsere Aktivitäten im Bereich Additive Fertigung von Keramik zusammen. Nachdem wir uns seit 2004 mit dem pulverbettbasierten 3D-Druck (auch Binder Jetting genannt) beschäftigen, verbreitern wir seit 2017 unsere technologische Basis sehr deutlich.

Wir bieten unseren Kunden mittlerweile alle relevanten Additiven Fertigungsverfahren zur Herstellung keramischer Bauteile an:

  1. 3D-Druck / Binder Jetting
  2. Multi-Material 3D-Druck
  3. Fused Feedstock Deposition
  4. 3D-Extrusion / Robocasting
  5. Stereolithografie

Wir haben alle diese Verfahren in unserem neuen AM ceramic competence center (AM3C) zusammengefasst.

Ausgehend von Ihrer Anwendung stellen wir Ihnen die verschiedene Verfahren der Additiven Fertigung vor und helfen Ihnen das passende Verfahren zu wählen. Wir testen für Sie experimentell die Machbarkeit. So können Sie sich für den technisch und wirtschaftlich besten Lösungsweg entscheiden.

Wir betrachten die Additive Fertigung über die ganze Prozesskette bis zur Anwendung:

  • kundenspezifische Fertigungskonzepte
  • vom Rohstoff bis zum Bauteil
  • prozessbegleitende Qualitätssicherung

Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere verschiedenen Verfahren kurz vor: